Akkreditierte Diplomausbildung Körper- und Atemtherapie
Akkreditierter Bildungslehrgang (OdA KT) mit Option zum eidg. Diplom

Körper- und Atemtherapie LIKA

Komplementäre Methoden finden bei der Bevölkerung grosse Akzeptanz. Stressbedingte Erkrankungen haben in den letzten Jahren zugenommen, während gleichzeitig in immer mehr Menschen der Wunsch entsteht, achtsamer mit sich und ihrer Umwelt umzugehen. Mit der Atemtherapie können viele Betroffene erstmals wieder eine Erfahrung von Achtsamkeit, Entspannung, Gleichgewicht und Konzentration auf das Wesentliche machen. Dazu kommen die Behandlungsmöglichkeit für lungenerkrankte Menschen.

Ein guter Einblick bietet unser Einführungsseminar.

Motivation und Zufriedenheit im Beruf. Ihre Investition ist Ihr Gewinn.

— Evelyne Kernen

Die Atmung ist nicht nur die Belüftung der Lungen und Energieaustausch in den Zellen – Atem ist Aktivität und Passivität oder Spannung und Entspannung, Zentrieren und Entfalten. Die Atemtherapie harmonisiert alle vitalen Vorgänge. Sie ist eine ganzheitliche, prozessorientierte Methode der Komplementärtherapie.

Die Atemtherapie fördert die Achtsamkeit gegenüber sich selbst und anderen Menschen, beim Behandelten und beim Behandelnden. Sie hilft bei Atemfehlverhalten, Stresssymptomen, Erschöpfung, Verspannungen und ist eine wirksame Therapieform bei vielen körperlichen und seelischen Beschwerden.

Zwei Richtungen bestimmen vorwiegend die Methode LIKA: die Atem- und Bewegungslehre von Prof. Dr. V. Glaser (Psychotonik) und der psychotherapeutische Ansatz von Jack Lee Rosenberg. Sie integriert so verschiedene Ansätze aus der Körper-, Atem- und Psychotherapie und ist eine Synthese aus der chinesischen Meridianlehre und dem westlichem Gesundheitsverständnis.

 

Die Atemtherapie ist ein eidgenössisch anerkannter Beruf.

Bildungsweg zum eidgenössischen Diplom ansehen

Bundesbeiträge an Ausbildungskosten und Höhere Fachprüfung

Die Ausbildung zur KomplementärTherapeutIn mit eidgenössischem Diplom sowie die Höhere Fachprüfung selbst werden mit Bundesbeiträgen bis max. CHF 10'500.- unterstützt. Die Absolventinnen einer HFP stellen für die Unterstützungsbeiträge an die Ausbildungskosten selbst Antrag.

Voraussetzungen

Das Mindestalter von 25 Jahren sollte erreicht sein sowie ein Berufsabschluss oder ein Studium sollte vorgewiesen werden. Im gegenteiligen Fall wird eine indiv. Ablärung gemacht. Wir beraten Sie gerne. Medizinische Vorkenntnisse sind nicht nötig, um die Ausbildung zu starten. Die medizinischen Grundlagen sind jedoch nötig für die Kassenanerkennung. Weiter sollten Sie Freude am Umgang mit Menschen und ein hohes Mass an Einfühlungsvermögen mitbringen.

Die 3-jährige, berufsbegleitende Ausbildung richtet sich an alle:

  • die sich mit Atemarbeit, Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsentwicklung auseinandersetzen.
  • die medizinisch, therapeutisch, pflegerisch, pädagogisch und künstlerisch mit Bewegung, Berührung, Körper, Stimme- und Atem arbeiten.
  • die im Bereich der Komplementärtherapie mit Menschen arbeiten möchten oder bereits tätig sind und ihr Arbeitsfeld erweitern wollen.

Abschluss & Berufliche Perspektiven

Der Abschluss der Körper- und Atemtherapie LIKA ermöglicht die Anerkennung durch das EMR, die ASCA und die EGK (Krankenkassen-Richtlinien).

Unsere Partnerschulen für die med. Grundlagen und den Tronc Commun sind:
Bodyfeet in Aarau, Thun und Rapperswil
Apamed in Jona
IKP in Zürich
IKT in Luzern, Bern und Rapperswil

Nach dem erfolgreichen Abschluss wird ein Methodendiplom «Körper- und Atemtherapie» erworben. Diese erworbene Qualifikation kann namentlich geführt und in freiberuflicher Tätigkeit, eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis im Einzel- oder Gruppensetting ausgeübt werden. Die Atemtherapie bietet eine spannende Vielfalt in der Klientenarbeit. Mögliche Arbeitsbereiche sind Gesundheitsinstitutionen wie Rehakliniken, der Psychosomatikbereich oder psychiatrische Einrichtungen.
Im klinischen Bereich bietet die Atemtherapie Unterstützung bei konkreten gesundheitlichen Problemen und seelischen Prozessen.

Module

Modul 1
Eutonie und Atemarbeit
Modul 2
PsychoDynamik des Meridiansystems
Modul 3
Integration und therapeutische Kompetenz

Ein Einführungsseminar hilft sich zu entscheiden, ob die Ausbildung etwas für Sie ist. Melden Sie sich jetzt an. Lassen Sie sich von unserer Ausbildungsleiterin Evelyne Kernen kostenlos und unverbindlich beraten: 056 441 87 38.

Eckdaten

Dauer 3 Jahre berufsbegleitend
Start Fr/Sa 27./28. Sept. 2024
Fr/Sa 3./4. Okt. 2025
Leitung Evelyne Kernen
Standort Stilli, bei Brugg im Aargau
Kosten
  • Grundlagenausbildung: CHF 9'030.-
  • Therapeutische Kompetenz: CHF 8'890.--
  • Methodische Eigenerfahrung und begl. Übungsgruppe: CHF 4'880.-
  • Praktikum Teil 1: CHF 880.-
  • Exkl. Prüfungsgebühren
  • Ratenzahlung möglich.
Zeit Fr/Sa, 09.00 - 17.00 Uhr
Do-Na, 14.00 - 17.00 Uhr, Übungsnachmittage s. Datenblatt
1 Wochenende pro Monat sowie 1 Intensivwoche pro Modul 1+2

Erfahrungsberichte

Drei Atemtherapeutinnen erzählen von Ihren Erfahrungen mit der Ausbildung "Körper- und Atemtherapie LIKA"

Copyright 2024
Es werden notwendige Cookies geladen.
Datenschutz / Impressum